Krähenpost
Samstag, 14. November 2020

Freutag

Die Kunde naht:
"Wir haben endlich Freitag!"
Und die Gesichter hell'n sich auf

Ich sitz und frag (mich):
Was is'n das für'n Scheißtag?
Wie sind die Leute eigentlich drauf?

Frau Schlömer prahlt:
Wir fahren mit dem Boot raus
und Alexander streicht den Zaun.

Und Kerstin prahlt:
Antonia hat Geburtstag.
Schon 13 Jahre, ich glaub es kaum...

Was is'n das für'n ein Leben?
5 Tage für die Katz!
5 Tage abgeschrieben
Für'n bisschen Weekend-Spaß

Ich weiß schon, Carpe-Diem,
Und der Kalendersprüche-Kitsch
Hilft auch nicht wirklich weiter
Aber nichts tun hilft auch nichts

Da ist sie ja,
die Mail: "Heute ist Freutag!"
Klar, denk ich, freu Dich, arme Wurst

Ich sitz nur da
Und warte auf den Einschlag
Erster "Bis Montag!" auf dem Flur

Ich weiß exakt:
Ihr zählt doch schon die Tage
Bis eure Rente kommt, doch dann

Dann wird gekackt
Und gestritten, sich gelangweilt
Nur halt zuhause mit dem Mann

Was ist das für ein Leben?
5 Tage für die Katz!
5 Tage abgeschrieben
Für'n bisschen Weekend-Spaß

Schon klar, #JustDoIt und #YOLO
Und was ihr noch so aufgeschnappt (habt)
Hilft euch nicht wirklich weiter
Ihr habt's halt schon verkackt

Ihr habt schon aufgegeben
Ein Leben für die Katz
Ein Leben abgeschrieben
Für Dauermittelmaß

Ich weiß schon, solche Lieder,
Sind schnell gesungen, schnell ausgedacht
Und Draufhau'n ist doch wieder
Nur wie Montags, Job um acht

Dann hau mir doch mal in die Fresse
Und ein Anfang ist gemacht

Dann hau mir doch mal in die Fresse
Und ein Anfang ist gemacht

Sie sind nicht angemeldet