Krähenpost
Freitag, 23. Oktober 2020

Tanzendes Haus

An der Brücke steht ein tanzendes Haus
An der Jiráskovo náměstí 6
In der Stadt der 100 Türme wirbelt es
Und streckt die Arme weit hinaus

Ein Paar, das innig an der Moldau tanzt
Und morgens, vom Berufsverkehr umbraust
(Dem jungen Kerl hat es das Haar zerzaust)
Dem Ende einer langen Nacht entgegenbangt

Ich seh sie voller Wehmut an der Brücke sitzen
Eine Zigarette links der Zukunft zugewandt
Und im Gesicht streicht eine fremde Hand
Behutsam Sorgen fort und dreht an Haaresspitzen

Aus der unverschämten Schönheit ihrer Jugend
Bleibt von dieser Nacht: Erinnerung
An Moldauwalzer in der Morgendämmerung
Und die gedrehte Spitze gegen alle Tugend

Sie sind nicht angemeldet